FolkWorld #56: Musica Antiqua Viva
FolkWorld #56 03/2015
© Musica Antiqua Viva

Die alte Musik lebt!

Musica Antiqua Viva

www.spectaculum-mundi.de

17. Festival MUSICA ANTIQUA VIVA: 9 Konzerte, 16 Bands, 14. März - 25. April 2015.

Zum 17. Mal heisst es: MUSICA ANTIQUA VIVA – die alte Musik lebt! Die musikalische Welt des Mittelalters war so facettenreich und bunt wie das Zeitalter selbst! Hören & Staunen, Erleben & Genießen, Versinken & Entschweben, Tanzen & Toben!

Sa, 14.03.2015 - 30 Jahre Estampie mit Musikern aus Marokko

Estampie

Artist Video Estampie @ FolkWorld:
FW#51

www.estampie.de

Wir feiern mit den Pionieren und Visionären einer lebendigen und anspruchsvollen Mittelaltermusik. Auf dem Programm stehen u.a. Disse mi, Reis glorios, Under der linden und Teile eines brandneuen Repertoires rund um den illustren Hof des kulturbegeisterten Friedrich II. in Sizilien. Dafür lädt Michael Popp hervorragende Musiker aus Marokko nach München ein. Ein weites Spektrum von zarten Minneliedern, mitreißenden Tänzen bis zu Worldmusik erwartet das Publikum.

www.varvarija.de

Special Guest: Varvarija. Die sogenannte Balkanmusik umfasst mehr als nur die schnellen Lieder und Rhythmen, die in Westeuropa durch Filme wie "Schwarze Katze, weißer Kater" und "Time of the Gypsies" bekannt wurden. So hat sich Varvarija einerseits den leisen Tönen der Wiegenlieder und anderseits den kräftigen, archaischen Liedern aus den Bergen des Balkans verschrieben. Der musikalische Zyklus beginnt mit einer der Wurzeln der Balkanmusik, dem byzantinischen Gesang, geht über Wiegenlieder und schließt mit archaisch epischen Liedern.

Fr, 20.03.2015 - Doppelkonzert Rivan & the Plaids + Tibetréa

www.rivanandtheplaids.com

Mit Gitarre, Dudelsack, Bass und Drums auf den Spuren der Vergangenheit: Die vier Musikanten spannen einen Bogen von Irish Folk Musik, mittelalterlichem Liedgut bis zur Bearbeitung bayrischer Lieder. Ihre Stücke handeln von Leidenschaft, Rausch und Aufstand. Die verspielte, unbefangene Mischung aus europäisch-keltischen Klängen, alten bayrischen Einflüssen und Rock-Feeling machte die Vier schon bald zum Geheimtipp in der Folk-, Mittelalter- und Pubszene. Dem Original gerecht – zeitgemäß interpretiert! Einfach, unverbraucht und mit Spielfreude vorgetragen. Musik zum Abfeiern!

Von der Mythologie des hohen Nordens bis in das Spanien des Mittelalters, von den Ritualen der Indianer bis zu den Mystikern der Türkei. Archaische aztekische Opferrituale, ungestüme Piratengesänge und ausgelassene Tänze der Zwerge sind nur ein Teil der Begebenheiten, von denen die Band berichtet. Durch das Flüstern wilder Energien und die Tiefe von Davul und Djembe, den klagenden Laut von Whistle und Flöte und den süßen Gesang der Sirenen entführen die Musiker den Zuhörer in ein weit entferntes Reich. Wer sich einlässt auf die ungewöhnliche Mischung des Fantasy Folk hört ein Echo aus längst vergessenen Zeiten.

So, 22.03.2015 - Meinhard

www.meinhardmusic.com

Tibetréa

Artist Video Tibetréa @ FolkWorld:
FW#42, #43, #48

www.tibetrea.de

Mit seinem aktuellen Album "ALCHEMUSIC I – solve" hat der düstere Paradiesvogel Meinhard nach seinem verspielten Exkurs "Beyond Wonderland" erneut die Musikwelt durch seine waghalsigen Experimente in Aufruhr versetzt. Da dieses Mal für seine bekanntermaßen phantasiereichen Klangreisen die Welt der Alchemie Pate steht, verwundert es nicht, dass vermehrt auf mittelalterliche Stilistik und Elemente aus Folk und Klassik Augenmerk gelegt wird. Die Arbeiten an "ALCHEMUSIC II – coagula" – dem zweiten Teil des "Opus Magnum", auf dem unter anderem Meinhards Musikerfreunde von Blutengel, Lord Of The Lost und A Life Divided mitwirken, sind bereits in vollem Gange.

Fr, 27.03.2015 - Folk Noir

www.folk-noir.com

Es erklingen düstere Balladen, die sich von filigranen Folksongs bis zu modernem Postrock steigern. Mit Oliver s.Tyr und Stephan Groth von der international erfolgreichen Band "FAUN", der bezaubernden Ausnahmestimme von Livy Pear und Alexander Schulz am Schlagzeug gelingt es FOLK NOIR, folkige Klänge in einer mitreißenden Kraft und Intensität erklingen zu lassen. Mumford & Sons treffen auf Drehleier und Laute, die zwielichtige Stimmung eines Tim Burton Films wird musikalisch auf die Bühnen des 21. Jahrhunderts getragen.

www.delva-band.de

Special Guest: Delva. Den Impuls zur Gründung der aktuellen Combo gab Subway to Sally-Sänger Eric Fish, der Johanna einlud, ihn bei einem Konzert seines Soloprojekts Eric Fish & Friends zu supporten (Kaskade-Tour April 2013). So entstand das Trio Delva, zusammen mit Judith und Michi, die Johannas Leidenschaft für irische Musik teilten und mit ihren Instrumenten auch Elemente aus Klassik und Jazz mit ins Boot brachten. Spannende Arrangements und nachdenkliche Texte werden zu einem individuellen Stil und entwickeln sich zu immer neuen Klangfarben.

Sa, 28.03.2015 - Dornenreich

www.flammentriebe.com

Nach den gefeierten Kirchenkonzerten im Jahre 2013 reisen Dornenreich 2015 erneut an besonders beseelte Orte, um ihre eindringlichen und hoch emotionalen Konzerte zu geben. Im Rahmen dieser Akustikkonzerte werden Dornenreich ein sehr spezielles Programm bieten, das die Band, nach knapp zwanzig Bandjahren, facettenreich, unberechenbar und lebendig wie nie zuvor präsentieren wird. Mit Stimme, Gitarre, Violine und Percussion schaffen Dornenreich eine Atmosphäre, die in ihrer Intensität, Leidenschaftlichkeit und Mystik einzigartig und unvergesslich ist. "Ein Meisterstück ursprünglicher Gefühle!" (Orkus) "Eine Lebendigkeit, die nur schwer zu beschreiben ist. Ein intensives Erlebnis!" (Sonic Seducer)

Sa, 11.04.2015 - Vroudenspîl

Adas

Artist Video Adas @ FolkWorld:
FW#35, #42, #42

www.adas-music.de

www.vroudenspil.de

Wenn in den Häfen sämtliche Genussmittel restlos verschwunden sind und die Festivalgelände ein bunt gemischtes Potpourri beseelt entkräfteter, von ihrer eigenen Ekstase ins Delirium getanzter Leichtmatrosen und Hafendirnen ziert, dann steht eines fest: die sieben nimmersatten Hochgebirgspiraten von Vroudenspil haben ihren Raubzug fortgesetzt! Mit ihrem energiegeladenen, vollständig aus eigener Feder gezauberten Freibeuter-Folk brechen sie 2015 in ihrem achten Folk-Rock-Jahr erneut über uns herein. Konzertgänger, Festival-Fanatiker und sonstiges feierwütiges, freiheitsliebendes Pack erwartet eine explosive Mischung aus Folk, Mittelalter-Rock und Ska, die kein noch so tanzfaules Gemüt verschonen wird.

www.kalevalahms.it

Special Guest: Kalevala HMS (Parma/ITA). Bisher ungestraft plündert der Dampfer Kalevala HMS verschiedenste musikalische Traditionen von Keltischer Musik bis zu Metal, vom Rock der 70er Jahre bis zu den französischen Chansonniers. Nichts kann sich der Sammelleidenschaft der vielseitigen Italiener aus Parma entziehen. Dieser ungewöhnlichen Zusammenstellung erwächst ein ungerader Sound der zugleich roh aber auch spielerisch sanft ist; ein von Urkraft beseelter und doch hochgradig fantasievoller Rock voller Literatur, Film und kreativer Schaffenskraft.

Sa, 18.04.2015 - Nachtgeschrei

www.nachtgeschrei.de

Inniglich, aufwühlend, gewaltig – Nachtgeschrei malen mit kräftigen Farben. Das einfühlsame Wechselspiel zwischen feingliedrigem Folk und brachialem Heavy Metal beherrscht die Gruppe inzwischen aus dem FF. Jetzt gesellen sich orchestrale Arragengements zu archaischen Dudelsackmelodien, wo vertrackte Alternative-Rockstrukturen ein dichtes Netz um den zuweilen brachialen Folk-Metal weben. Ist das noch Mittelalterrock? Anders gefragt: Ist das überhaupt wichtig? Die sieben Hessen sitzen schon seit 2006 gerne zwischen den Stühlen. Folk, Rock, Metal, Mittelalter – immer her damit! Symphonische Orchestrierung und versponnene Elektronika? Aber sicher! Ausufernd wuchernde Songstrukturen und spröde Akustikarrangements? Wer hat gesagt, das sei ein Widerspruch? Nachtgeschrei unterstreichen eindrucksvoll ihren Ruf als Grenzgänger, für die es kein Halten mehr gibt.

www.damoklesband.de

Special Guest: Damokles. Die fünf Münchner Folkmetaller stürmen nach einer Zeit der Ruhe erneut die Bühne. Mit treibenden Rhythmen und schnellen Melodien nehmen sie euch mit in eine Welt voller Geschichten, Mythen und Legenden. Geige, Sackpfeife und Flöte bilden, eingebettet in Metal-Strukturen, den Sound von DAMOKLES.

Fr, 24.04.2015 - Doppelkonzert Kaunan + Adas

www.myspace.com/kauna-music

Kaunan – das sind Oliver s.Tyr (Faun, Folk Noir), Boris Koller und Göran Hallmarken. Boris Koller ist Maler und Komponist und widmet sich seit vielen Jahren und in zahllosen Ensembles der skandinavischen Musik. Göran Hallmarken ist einer der großen Namen der schwedischen Folk- und historischen Musikszene und hat sich gerade als Drehleierspieler einen internationalen Bekanntheitsgrad erspielt. Mit Drehleier, Nyckelharpa, Dudelsack, verschiedenen Lauten und Geschichten über die Mythen Skandinaviens lassen die drei Musiker den Norden lebendig werden. Sie entführen den Hörer in vergangene Zeiten und zelebrieren die Polska mit fast schon religiösem Eifer.

Zirp

Artist Video Zirp @ FolkWorld:
FW#49, #54

www.zirpmusic.de

Das Dreigestirn "Adas" führt den Folk in mythische, zuweilen düstere, bisher ungekannte Sphären. Die Feen (so die Bedeutung des Bandnamens) beschwören in ihren anspruchsvollen Eigenkompositionen mit mehrstimmigem Gesang und ausgefeilten Arrangements Wort- und Klangmagie herauf. Filigran erschaffen die drei Musikerinnen faszinierende Welten mit vielseitiger Instrumentierung. So erklingen irische Harfe, Bouzouki, indische Shruti, Fiddle und Bodhran, irische Flöten und Laute. Im Rahmen dieses Konzertabends erzählen sie von Odins Raben und den Nornen, sie singen Blutsegen und verweben Prophezeiungen irischer Druiden mit leidenschaftlichen Liebesgeschichten. Bekannt für ihre charmante Bühnenshow, präsentieren sich Adas als moderne Elfen mit anmutigen Outfits und dem besonderen Leuchten, das die "Feen" auszeichnet.

Sa, 25.04.2015 - Doppelkonzert Zirp + Saeldes Sanc

Die Musik von ZIRP wird bestimmt vom charakteristischen Klang der Drehleier, welche als Melodie-Instrument in einen Teppich aus Akustik-Gitarre, Bass und jazzig groovenden Drums eingebettet wird. Mal akustisch, mal durch diverse Effekte verfremdet, werden diesem, zumeist unbekannten und oft unterschätzten Instrument unerhörte Töne entlockt. Die Spielfreude der Band und die gleichermaßen harmonischen wie unkonventionellen Arrangements versetzen dabei Tanzwütige und aufmerksame Zuhörer ins Verzücken. Das Quartett kann bereits auf Auftritte bei zahlreichen renommierten und internationalen Festivals (u.a. TFF Rudolstadt, Castlefest Holland und FaerieWorlds USA) zurückblicken und ist mittlerweile auf Festivalbühnen genau so zu Hause wie in Clubs, auf Tanzböden oder bei Konzertabenden.

www.saeldessanc.com

Saeldes Sanc versieht mittelalterliche Gedichte mit neuen Kompositionen und erschafft dabei einen eigenen unverwechselbaren Stil. Die im Operngesang ausgebildete Frontfrau Hannah Wagner (Helium Vola) fasziniert durch ihre unglaublich leidenschaftliche Energie. Die Band ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des WGT und vieler Mittelalter- und Gothic-Festivals im In- und Ausland. Berühmte Gastmusiker wie Ernst Horn (Deine Lakaien) erweitern häufig das Ensemble. Hannah und ihre vier getreuen Vasallen entführen auch diesmal wieder in eine Welt voller Poesie, zarter Gefühle und fetziger Rhythmen. Ernst Horn beschreibt seine Motivation zur Unterstützung von Saeldes Sanc so: "Selten in meinem Leben habe ich einen Menschen getroffen, der so talentiert und von seiner Kunst durchglüht ist, wie Hannah Wagner."


Photo Credits: (1) Musica Antiqua Viva Logo, (2) Estampie, (3) Tibetréa, (4) Adas, (5) Zirp (unknown/website).


FolkWorld Homepage German Content English Content Editorial & Commentary News & Gossip Letters to the Editors CD & DVD Reviews Book Reviews Folk for Kidz Folk & Roots Online Guide - Archives & External Links Search FolkWorld Info & Contact


FolkWorld - Home of European Music
FolkWorld Homepage
Layout & Idea of FolkWorld © The Mollis - Editors of FolkWorld