FolkWorld #60 Editorial
FolkWorld #60 07/2016
© Editorial by Walkin' T:-)M

Das F Wort

Die Flüchtlingskrise dominiert nach wie vor die europäische Politik - auch musikalisch. Im Juli 2016 erreichte das Weltmusik-Album Amerli, von Flüchtlingen für Flüchtlinge aufgenommen, Platz #1 der Transglobal World Music Charts.

Refugees for Refugees: Amerli

Refugees for Refugees "Amerli", Muziekpublique, 2016
Artist Video
www.facebook.com

Durch die Bilder von den Migranten bewegt, die in Europa ankommen, hatte Muziekpublique beschlossen, rund zwanzig in Belgien lebende Musiker zusammenzubringen, die Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Pakistan und Tibet sind. Das Ziel ist es, Talente und kulturelle Schätze zu enthüllen, die in Belgien nahezu unsichtbar sind. Dies sind erfahrene Musiker, die an einigen der angesehensten Musikakademien des Nahen Ostens (Damaskus, Bagdad, Aleppo) ausgebildet wurden und die eine Reihe musikalischer Zentren entlang der ehemaligen Seidenstraße durchlaufen haben.

Tarek Al Sayed (Oud), Tammam Ramadan (Ney) und Khaled Al Hafez (Gesang und Perkussion) haben sich am Konservatorium in Aleppo getroffen. Ihr gemeinsames musikalisches Interesse führte schnell zu einer gemeinsamen Band. Nachdem sie Syrien verlassen hatten, wurden die Musiker getrennt, aber sie spielen weiterhin in Belgien unter dem Namen Wajd Band zusammen.

Refugee

Various Artists "Refugee", Brainfog Records, 2016

www.moas.eu

Refugees for Refugees zielt darauf ab, die teilnehmenden Virtuosen hervorzuheben, aber auch künstlerische Aktivitäten mit anderen Flüchtlingen in Belgien zu unterstützen. Ein Teil des Gewinns aus dem CD-Verkauf wird die Aktivitäten von Globe Aroma und Synergie 14 unterstützen.

"Refugee", mit bisher unveröffentlichten Songs von Künstlern wie Bonnie 'Prince' Billy, Linda Thompson, Alasdair Roberts, Richard Dawson und vielen mehr, ist ein gemeinsames Projekt, das durch Lieder die Thematik der Flüchtlingskrise in seinen verschiedenen Aspekten widerspiegelt. Alle Erlöse gehen an MOAS (Migrant Offshore Aid Station), die in der Ägäis, dem Golf von Bengalen und im Mittelmeer seit Oktober 2013 mehr als 13.000 Menschenleben auf See gerettet haben.

Das Konzept kam zustande durch den schottischen Singer-Songwriter Robin Adams, der sich an seine engsten Freunde und Musikerkollegen aus der ganzen Welt gewandt hat, um sie für das Projekt zu gewinnen: “Ich war von einer wachsenden Zahl von Berichten namhafter unabhängiger Medien bestürzt, nicht nur vom Horror der Syrienkrise selbst, sondern auch dem schockierenden Mangel an Berichterstattung in den Mainstream-Medien. Die unsensible Art und Weise der wenigen Berichterstattung selbst fand ich zutiefst beunruhigend ... So kam mir der Gedanke, ein Benefiz-Album zusammenzustellen, wäre die beste Art, wie ich helfen könnte.”

Artist Video
www.thisisbor
derless.com

Zuguterletzt hat das Borderless Team von Stephan Said (Gesang, Gitarre), Seban Rashid (Tambur), Alejandro Ruiz Ortega (Ukelele) und ein Flüchtlingschor aus Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Kurdistan, Pakistan, Libyen und dem Jemen ein hymnisches Musik-Video mit Flüchtlingen aus den Lagern in Griechenland produziert. Das "No More Lines"-Video wurde im Juni 2016 im Eko Station Refugee Camp in der Nähe von Polykastro, Griechenland, mit Hunderten von Flüchtlingen aus vielen Ländern sowie Mitarbeitern von Hilfsorganisationen aufgenommen.

“Wenn Sie mögen, was Sie sehen und hören, verbreiten Sie es so weit wie möglich in den sozialen Netzwerken, um die #withrefugees- und #refugeeswelcome-Bewegungen weltweit zu stärken. Das Mächtigste, was wir tun können, um dem Faschismus und der Anti-Flüchtlings-Stimmung entgegenzutreten, ist, den Flüchtlingen selbst eine Stimme zu geben. Montag, der 20. Juni, ist Weltflüchtlingstag - aber für die Menschen in dem Video und Millionen andere auf der ganzen Welt ist dieser Tag jeden Tag.”

Stephan Said

Artist Video Stephan Said @ FolkWorld:
FW#26, #31, #43

www.stephansaid.com

No More Lines

I'm just a refugee from a world
Where people are cruel and living unequally     
And I'm getting over, over and over
Promises broken, innocents lost

   Over and over singing together
   Holding our hearts on love so divine
   There's a place that everyone dreams of
   No more borders and no more lines!
   No more lines, no more lines!

Go tell the priests to make one religion, 
Make one religion for humankind
See all the children and people 
Praying weary of waiting at the lines

We all know there's one creation
One creation underneath the sky
Why can't we live like one people
One people, no borders or lines?

Robin Adams

Artist Video Robin Adams @ FolkWorld:
FW#57

www.facebook.com/...

Transglobal World Music Chart

Transglobal World Music Chart (TWMC) ist ein Netzwerk von auf Weltmusik spezialisierten Journalisten, Kritikern und DJs, die monatliche Charts der besten Weltmusikalben aus aller Welt erstellen. Um mehr über die Charts herauszufinden, besucht: www.transglobalwmc.com.


Photo Credits: (1) "Refugees for Refugees", (2) "Refugee", (3) Stephan Said, (4) Robin Adams, (5) Transglobal World Music Chart (unknown/website).


FolkWorld Homepage German Content English Content Editorial & Commentary News & Gossip Letters to the Editors CD & DVD Reviews Book Reviews Folk for Children Folk & Roots Online Guide - Archives & External Links Search FolkWorld Info & Contact


FolkWorld - Home of European Music
FolkWorld Homepage
Layout & Idea of FolkWorld © The Mollis - Editors of FolkWorld