FolkWorld #48: Irish Spring 2012
FolkWorld #48 07/2012
© Walkin' T:-)M

Irish Spring

Irish Spring 2011

www.irishspring.de

Frühlingsbrise aus Donegal

Fidil

Fidil @ FolkWorld:
FW#41, #42, #47, #47, #47

myspace.com | youtube.com

www.fidilmusic.com

Irish Spring Festival - Ellis Saal, Bebra, 03. März 2012.

Zum fünften Mal in Folge gastiert die Irish Spring Festival Tour im hessischen Bebra. Wie gehabt spielen drei spannende junge Gruppierungen, die die verschiedensten Spielarten der traditionellen irischen Musik auf die Bühne bringen. Eine frische Frühlingsbrise weht durch den Ellis Saal - und zwar aus Donegal, dem nordwestlichsten County Irlands.

Den Anfang machen Fidil und dem gewählten Namen entsprechend handelt es sich um ein Geigen-Trio aus Donegal. Und zwar handelt es sich bei Aidan O’Donnell, Ciarán Ó Maonaigh und Damien McGeehan um ein reines Geigentrio.

Andere Instrumente sind nicht nötig. Die Geigen werden gestrichen, gezupft und geklampft. Wir bekommen sowohl Gleichklänge, Harmonien und Kontramelodien, als auch Bassläufe und Pizzicato zu hören. Techniken, die eher zum Jazz, zur Klassik oder zum Bluegrass gehören als zur traditionellen irischen Musik.

The Henry Girls: Lorna McLaughlin

The Henry Girls @ FolkWorld:
FW#38, #42, #47, #47

myspace.com | youtube.com

www.thehenrygirls.com

Geigen-Duette haben eine lange Tradition in Donegal.[48] Die exzentrische Triobesetzung ist daher nur eine Fortschreibung bestehender Gepflogenheiten. Das Repertoire entstammt ebenfalls der lokalen Überlieferung, Tanzmelodien, die mit den Namen so legendären Musikanten wie John Doherty, Hudí Gallagher oder Neilidh Boyle assoziiert sind.

Zwischen den Reels an Anfang und Ende finden sich ein Walzer und das lautmalerische "The Hunt of the Hound and the Hare" (auch bekannt als "The Fox Hunt", das mit dem als Einzelstück populären "Foxhunter's Slip Jig" endet). In der Fidil-Version verendet das Häschen jaulend im Todeskampf und braucht länger zum Sterben als Gerard Depardieu in seiner Rolle als Cyrano de Bergerac.

Das ist zugegebenermaßen kein 08/15-Folk. Fidil muss man sich erarbeiten, dann lohnt es sich aber. Die meisten Zuschauer atmen dennoch erleichtert auf, als die drei Henry Girls die Bühne betreten.

Die Henry Girls sind drei Geschwister mit Nachnamen McLaughlin, deren Großvater den Vornamen Henry trug, und so wurden sie einfach die Henry McLaughlins genannt, zur Unterscheidung von anderen Zweigen des McLaughlin Clans. Karen spielt die Fiddle, Lorna das Akkordeon und Joleen Harfe und Klavier.

Wie Fidil stammen auch die drei Mädels aus Donegal (und zwar von der Inishowen Halbinsel), ihre transatlantische Fusionsmusik ist jedoch leichter verdaulich. Sie beginnen mit "December Moon", dem Titelstück des aktuellen Albums. Der dreistimmige Harmoniegesang erinnert an Bluegrass-Musik, das Arrangement ist poppig. Gleicher Art ist auch ein Stück von den Andrew Sisters oder das coole "Sing My Sister Down", ein atemraubender Blues.

Tulsk: Alan Doherty, Emma O' Sullivan, Sean Regan

Alan Doherty @ FolkWorld:
FW#23, #23, #30, #33,
#34, #34, #35, #37, #41

Sean Regan @ FolkWorld:
FW#26, #41, #45, #47

Alan Burke @ FolkWorld:
FW#29, #29, #30, #36

myspace.com | youtube.com

www.alandoherty.ie

Während der traditionelle "Mingulay Boat Song" diesseits des Atlantiks gesungen wird, stammt die bekannte Ballade "Rain and Snow" wieder von der anderen Seite. Das Stück ist ein hervorragendes Beispiel für die wunderbaren Gesangsstimmen begleitet von Geige und Harfe.

Im Gegensatz zur CD musste frau hier natürlich auf Stromgitarre und Rock-Rhythmus verzichten, ohne jedoch merklich an Energie einzubüßen. Luden die Mädels zu Beginn nur zum Fingerschnipsen ein, wird beim abschließenden "Early in the Morning", einem wahren Publikumshit, mit Begeisterung mitgesungen.

Die Gruppe Tulsk wurde extra für diese Tournee gegründet. Beim Irish Spring Festival des vergangenen Jahres ist Sean Regan als sensibler Begleiter des Singer/Songwriters Andy Laking zu sehen und hören gewesen.[45] Nun bildet der ehemalige Fiddler der aus Manchester stammenden Folkrockband Toss The Feathers ein Viertel einer neuen All-Star-Formation.

Tulsk: Alan Burke

Tulsk @ FolkWorld: FW#47

youtube.com | www.tulskmusic.com

Flötist ist Alan Doherty, Gründungsmitglied von Gráda, die er bereits vor einiger Zeit verlassen hat. Zur Zeit lebt er an der Saale und ist Dozent an der Folkmusikschule Halle, Deutschlands erster Musikschule für Folk aus Irland, Schottland und den USA.

Den beiden quirligen Instrumentalisten steht dezent der Kontrabassist Kelvin Busher zur Seite. Frontmann ist der charismatische Alan Burke, gleichermaßen ein ausdrucksstarker Vokalist als auch energie-geladener Gitarrist. Für mich eine überraschende Entdeckung im positiven Sinne.

Mit Ian Smiths "Pablo's Eyes" schlägt er die Brücke nach Donegal.[25] Der Refrain des gälisch-sprachigen Songs "Paidin O Raifertaigh" lädt zum Mitsingen ein. Seine Version des Klassikers "Oro Se Do Bheatha 'Bhaile" mit Reggae- und Hip-Hop-Anleihen bringt schließlich den Saal zum Kochen.

Instrumental fühle ich mich schon bei den ersten Slip Jigs an den neo-keltischen Sound von Lunasa erinnert.[42] Bei den Reels kommt Stepptänzerin Emma O'Sullivan auf die Bühne. Ihre Tanzeinlagen, in denen durchaus auch einmal ein Whiskey-Fass und ein Besen Verwendung findet, stehen in der älteren, körperlich etwas freieren Tanztradition, die in Irland sean nós genannt wird.

Ihr entspannter Tanzstil ist aber gleichzeitig auch ausdrucksstark und schwungvoll. Ein Höhepunkt ist das Duell zwischen Emmas Füßen und Seans teeth percussion (siehe auch das youtube Video aus Freising).

Zur Zugabe gibt es nicht nur die obligatorische Seifenverlosung, sondern noch ein paar Reels, gälische Mouth Music und die Henry Girls singen "Farewell". Bis denne, wir sehen uns nächstes Jahr wieder!


Photo Credits: (1) Irish Spring Logo (by Music Contact); (2) Fidil, (3) The Henry Girls, (4)-(5) Tulsk ft. Emma O' Sullivan (by Walkin' T:-)M).


FolkWorld Homepage German Content English Content Editorial & Commentary News & Gossip Letters to the Editors CD & DVD Reviews Book Reviews Folk for Kidz Folk & Roots Online Guide - Archives & External Links Search FolkWorld Info & Contact


FolkWorld - Home of European Music
FolkWorld Homepage
Layout & Idea of FolkWorld © The Mollis - Editors of FolkWorld